kutip

  Startseite
  Archiv
  Texte
  Sprüche
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   - Guild Wars
   - Meine Gilde
   - Sinn-Los
   - Klopfers-Web



http://myblog.de/kutip

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wetter im Spätsommer

Ich weiß nicht ob es irgendjemandem aufgefallen ist, aber das Wetter ist in letzter Zeit Tag für Tag recht regelmäßig.
Und zwar nicht auf die gute weise...
Am Morgen geht man aus dem Haus, und nimmt trotzdem einen Regenschirm mit, weil man ja weiß: "Wenn ich auf dem Weg von der Schule nach Hause bin regnet es eh wieder !"
Und das stimmt sogar. Die ganze letzte Woche immer der gleiche Regenguss zwischen 13:30 und 14:30 Uhr.
Und ich hege mitlerweile wirklich die vermutung, dass das Wetter nur darauf wartet auf mich regnen zu können.
Ob es das jetzt aus purer Böswilligkeit tut, oder nur weil es mich so sehr mag sei mal dahingestellt und macht bei näherer Betrachtung sowieso keinen Unterschied .
Ich nenne zum Zwecke eines Beweises einmal ein Beispiel.
Gestern musste ich (mal wieder) zum Zahnartzt.
Der Himmel ist blau, die Sonne strahlt und die Welt ist schön.
Ich komme wieder aus der Praxis raus und stelle fest, dass der Boden nass ist und denke mir oh es hat geregnet, schön dann tut es das ja gleich nicht mehr.
Diesen Gedanken bekräftigte ein weiterer Blick in den, nun wieder, schön blauen Himmel.
Falsch gedacht !!!
Das Wetter hat nur gewartet um mich möglichst böse treffen zu können.
Als nämlich die U-Bahn welche mich nach Hause bringen sollte aus dem Tunnel an die Oberfläche fährt, hört man schon das Hämmern ganz dicker Tropfen und denkt sich: "Na toll...".
Ich steig also aus und warte erstmal ob der Regen nicht doch etwas nachlässt.
Hat es dann auch und schon bin ich in die Falle getappt.
Es war so ziemlich auf der hälfte der Strecke zwischen meinem Haus und der Haltestelle auf einer langen straße ohne viel Schutz vor Regen (logisch...) als es auf einmal richtig losgeht.
Es Donnert, und man sieht vor lauter Wasser kaum noch etwas.
Ich stelle mich also unter einen Baum der doch noch etwas von den Wassermassen aufhält und habe damit wohl das Wetter einwenig sauer gemacht.
Das scheint nämlich mit aller Gewalt mich treffen zu wollen und fängt erstmal übel an zu hageln.
Dem folgenden Regenguss konnte dann selbst der Baum nicht standhalten und da ich eh schon Nass war stellte sich ein kleines istdochallesscheißegal-Gefühl bei mir ein und ich ging einfach weiter.
Kaum bin ich 50 Meter gelaufen und schon total durchnässt (selbst mein T-Shirt war am triefen) hört es spontan auf zu schütten und begleitet von stetigem kleinen tröpfeln famit ich auc h ja nicht noch etwas trockne bevor ich zu hause bin, kommt die Sonne raus als ob sie nachschauen wollte ob ich auch wirklich richtig Nass bin.

Ich bin schon auf die Schneestürme nächsten Monat gespannt
(Ja ich bin fest überzeugt dass es so früh anfängt mit dem Winter)
30.8.06 17:22


Kettenmails

Ich bin Single.
Und höchstwahrscheinlich werde ich das auch bis an mein Lebensende bleiben.
Ein kleiner Trost ist dabei natürlich, dass bis zu meinem Lebensende nicht mehr so unheimlich viel Zeit vergehen wird.
Der Grund für beide Tragödien ist derselbe: Ich leite Kettenbriefe nicht weiter.
Ich kriege sehr oft Kettenbriefe, und meistens heißt es darin:
"Wenn du diesen Brief innerhalb von 10 Minuten an 45 Menschen weiterschickst, so wirst du deine große Liebe finden. Wenn du es nicht tust, wirst du ewig unglücklich bleiben."
Andere Kettenbriefe versprechen mir ein baldiges Dahinscheiden. Eine kleine Frage an diejenigen, die mir so etwas schicken und sich als meine Freunde bezeichnen: Was hab ich euch getan?

Man stelle sich einmal vor, wie das normale Leben aussehen würde, wenn es dort so zuginge wie in Kettenbriefen.
Beim Bäcker: "Wenn Sie mir innerhalb von einer Minute zehn Brötchen in eine Tüte packen, dann geb ich Ihnen Geld. Wenn Sie es nicht schaffen, ramm ich Ihr Gesicht wiederholt gegen Ihren Ofen, bis Ihre Fresse aussieht wie eine Hackfleischpizza."
Oder bei der Erziehung der Kinder: "Wenn du deine Hausaufgaben innerhalb von zehn Minuten schaffst, darfst du dir einen Keks nehmen. Wenn nicht, verkaufe ich dich an persische Teppichhändler."
Warum zum Teufel soll ich solche Erpressungen in Briefen akzeptieren und die Absender noch als meine Freunde ansehen? Solche Mails sind nicht süß, sie sind auch kein Spaß, sie sind einfach entsetzlich nervig, verschwenden meine ohnehin schon spärliche Zeit.

Oft genug ist die Motivation hinter dem Versenden von Kettenmails einfach nur pure, ungefilterte Gier.
Und zwar eine so große Gier, dass sämtliche Intelligenz unterdrückt wird. Und obwohl ich bezweifle, dass irgendwer auf mich hören wird, fasse ich es hier einfach mal zusammen:
* Sony Ericsson verschenkt keine Handys für weitergeleitete Mails
* Weder Microsoft noch Bill Gates verschenken Geld für weitergeleitete Mails
* AOL, Nokia, Apple und IBM verschenken auch nichts für weitergeleitete Mails
* Jede Person, welche für weitergeleitete Mails Geld verschenken will, ist wahrscheinlich von einem Gericht für geistig unzurechnungsfähig erklärt worden und verfügt über kein Vermögen
* "Gratis iPods" sind nicht gratis, sondern werden über Abonnements in einem Schneeballsystem bezahlt; die meisten Teilnehmer sind am Ende gefickt und kriegen keinen iPod (das kann sich jeder mit geringsten Mathekenntnissen ausrechnen)
* Die ICQ-Blume interessiert es einen feuchten Dreck, ob man irgendwelche Nachrichten weiterschickt. Sie wird nicht golden, verwandelt sich nicht in Puu, den Bären und macht auch keine lustigen Pupsgeräusche, wenn man mit dem Mauszeiger drüberfährt
* ICQ bleibt auch kostenlos, wenn man keine dämlichen Aufrufe verbreitet. Schon allein deswegen, weil die gar keine Chance haben, jemandem eine Rechnung zu schicken (oder gibt irgendwer im Profil seine reale Adresse an? Wenn ja: Du Depp !!)

Ich hege ja immer noch die Hoffnung, dass irgendwann genug Intelligenz in den Menschen steckt, dass dieses Krebsgeschwür von Kettenmails von allein abstirbt.
Es liegt bei euch, Freunde.
-by Klopfer
27.8.06 15:56


Mein Stress

So... weil die Seite irgendwie nicht wirklich meinen interessen angepasst war, hab ich einfach mal alles Farblich überarbeitet, die Links die mich nicht intereressieren gelöscht und ein paar neue hinzugefügt.
Und falls jetzt viele denken dass ich Guild Wars süchtig bin,
dass ist nicht gaaaaanz richtig .

Da in der Schule nämlich seit neustem Hausaufgaben abgefagt werden,
komm ich nicht ganz drumherum in diesem Bereich tätig zu werden.
Außerdem muss ich noch meine Praktikumsmappe fertig machen, meinen Führerschein machen uswusf.

Naja schaut euch mal die Links an, vor allem Sinn-Los und Klopfer.
Find ich recht witzig gemacht, naja schaut einfach rein.
22.8.06 23:05


Mein Schulanfang (in der 12)

Eigentlich hatte ich erwartet, dass der Anfang des Schuljahres stressiger wird...
Gestern sind 4 Stunden ausgefallen und heute schon wieder 3.
Morgen ist dann Gottesdienst für die ganze Schule und dann gibts später noch die Bücher, also fällt wieder was aus.
Naja von unseren Lehrern sind halt viele noch in organisatorischen Dingen unterwegs, und ich denke nächste Woche wird sich das (leider ) ändern.

Was völlig anderes ist mir auch im laufe des Tages aufgefallen, und zwar: Webung
Da wäre zum einen das Plakat zum Film Garfield 2.
Da steht der schöne Satz "eine Kater-Strophe kommt selten allein".
Zuerst hab ich den Witz darin voll nicht verstanden...
bis mir dann auf dem Weg nach Hause die Erleuchtung gekommen ist.
Von da an bin ich mir den Rest des Tage irgendwie ziemlich dumm vorgekommen .
Zum anderen die Fernsehwerbung für den komischen Traubensaft von Hohes C.
Da kommt dieses Kind mit einem ziemlich dämlich Bemalten Gesicht und tut so als wäre es krank.
Und es ist ja nicht so dass die Eltern dem Kind sagen es soll sich das Gesicht waschen und endlich mitkommen.
Nein, für diesen äußerst armseligen Versuch wird das Kind auch noch mit einer Flasche Saft belohnt und darf sich auch noch ins Baumhaus verziehen.
Und das sagen die Eltern auch noch mit einem seeehhhr durchsichtigen grinsen.
Da geht doch die jahrelange Erziehung Tausender Eltern den Bach runter, da diese Werbung den Kindern nur vermittelt "Ich stell mich Krank und werd dafür auch noch Belohnt".
Was soll den aus so einem Kind werden.
10.8.06 19:27


Meine Langeweile

Ich hätte ja eigentlich nicht gedacht, dass das jemals passieren wird,
aber mir ist sowasvon langweilig, das ich wirklich wieder was in den Blog schreibe.
Passiert ist in der letzten Zeit zwar viel, aber größtenteils das gleiche...
Hervorzuheben wären da die 2 Wochen Urlaub in Italien -sinnloses rumliegen in der Sonne oder im Wasser-, sowie die Ferienfreizeit mit unserer Gemeinde.
Hat eine Menge Spass gemacht, war aber ziemlich laut mit viel durcheinander, also bin ich froh wieder Zuhause häufig für mich allein sein zu können.
Darüber hinaus ist mir im Urlaub aufgefallen das Deutsche im Vergleich mit anderen Nationen ziehmlich Unschön sind.
Die gesichter sind irgendwie schief und generell der ganze Körper wirkt häufig asymetrisch (ich denke ich bilde da nicht unbedingt eine Außnahme , also nix für ungut liebe Deutsche).
Natürlich gibt es bestimmt viele ausnahmen, aber die hab ich dann wahrscheinlich nur nicht beachtet.
Und wenn man da mal die Italiener anschaut wird das einem doch schon recht deutlich (oder es ist mir halt nicht aufgefallen .
Ein trost ist, dass das bei den Holländern fast nochschlimmer ist
Die letzten Tage der Ferien habe ich eigentlich fast nur vor dem Rechner gehockt, aber mir ist in der Zeit in der ich weg war aufgefallen, dass ich noch nicht komplett süchtig bin
Ich denke der nächste Beitrag kommt so in einer Woche wenn die Schule wieder losgeht oder mir etwas anderes komplett sinnloses mit der ich die Welt nerven kann einfällt
7.8.06 14:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung